Valletta – Stadt der Festungsmauern, Paläste und Kirchen, aber auch Regierungszentrale und shopping Meile. Von den Oberen Baracca Gärten genießen wir den grandiosen Blick
auf den Großen Hafen und die 3 Historischen Städte. Wir spazieren durch die alten Gassen mit ihren flachen Treppen und den typischen Holzbalkonen (Gallerija) und bewundern historische Paläste und Kirchen. Natürlich darf ein Besuch der Konventskirche des Ordens, der St. John’s Co-Cathedral, nicht fehlen.
Sie nahm den ersten Platz im Budget des Ordens ein. Die Fassade äußerst nüchtern und schlicht steht im krassen Gegensatz zum prächtigen, mit kostbaren Kunstschätzen überhäuften Inneren. Wir lassen uns beeindrucken von dem bemalten Deckengewölbe und den 365 feinstgearbeiteten Marmorgrabplatten sowie den zwei Originalen des Künstlers Caravaggio im angrenzenden Oratorium.

 Am Nachmittag führt uns unser Ausflug nach Mdina, der alten Hauptstadt von Malta. In dieser ältesten noch bewohnten Festungsstadt Maltas fühlt man sich zurückgesetzt ins Mittelalter. Hier besichtigen wir die Kathedrale und das Kathedralmuseum, wo u.a. Originaldrucke von Albrecht Dürer zu sehen sind Vor den Mauern Mdinas erstreckt sich Rabat, welches zur Zeit der Araber Vorstadt von Mdina wurde. Hier besichtigen wir die Paulus-Grotte, wo der Apostel Paulus seinen kurzen Aufenthalts auf Malta verbrachte, die Paulus-Kirche und das Publius Oratorium.